Impressum | Disclaimer | Datenschutz | Allgemeine Auftragsbedingungen
 
         
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Startseite
Individuelle Lösungen
Dienstleistungen
Kontakt
 
 
       
Dienstleistungen
Mit Pensionszusagen gehen Unternehmen äußerst langfristige Verpflichtungen und Risiken ein, die meist fernab deren operativen Geschäftes liegen. Unsere Erfahrung zeigt, dass die Auswirkungen in aller Regel weder vom Unternehmen, noch von dessen Steuerberater und Versicherungsvermittler umfänglich beurteilt werden. Eine laufende Betreuung und Anpassung an geänderte Rahmenbedingungen unter Berücksichtigung qualifizierter Exit-Strategien findet praktisch nicht statt.
So entsteht leider zunehmend der Eindruck, Pensionszusagen seien nicht mehr zeitgemäß. Eine Ansicht, die wir von masterline nicht teilen können: flexibel gestaltet und qualifiziert betreut ist die Pensionszusage für Vorstände, Geschäftsführer und Führungskräfte von kleinen und mittelständischen Unternehmen hoch aktuell.
Die Dienstleistungen von masterline – auch unter Einbindung ausgewählter Netzwerkpartner – bei Pensionszusage sind weitreichend. Schwerpunkte sind:
Prüfung
Mit [VersorgungQuickCheck.] haben wir eine formelle und materielle Vorabprüfung bestehender Pensionszusagen entwickelt, die erste Anhaltspunkte für notwendige Anpassungen liefert. Eine umfangreiche Prüfung mit Maßnahmenliste zur Restrukturierung sind in vielen Fällen die notwendige Konsequenz.
Einrichtung
Mit [VersorgungFlexiPlus.] haben wir eine neue Generation der Pensionszusage geschaffen. Ein Höchstmaß an Flexibilität ermöglicht unseren Mandanten eine Anpassung an sich ändernde wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen unter Berücksichtigung persönlicher Ziele der Versorgungsberechtigten.
Betreuung
Mit [VersorgungImBlick.] bieten wir unseren Mandanten und deren Steuerberater im Rahmen der Betreuung eine umfangreiche, zumindest einmal jährlich aktualisierte Dokumentation der Rahmendaten von Unternehmen und Versorgungsberechtigten, den formellen Inhalten der Pensionszusage, den Rückdeckungsprodukten, mit umfassenden finanz- und versicherungsmathematischen Berechnungen einschließlich Worst-Case-Szenarien zur Steuerung von Aktiva und Passiva und berücksichtigen dabei weitere Versorgungszusagen und Wertkonten der Versorgungsberechtigten.